Der Umgang mit zerbrochenen Energiesparlampen

Schon seit einiger Zeit sind Kompaktleuchtstofflampen, besser bekannt unter dem Namen Energiesparlampen, im Handel erhältlich. Seit dem 01.09. sind sie als Nachfolger der 60 Watt Glühlampe wieder verstärkt in das Interesse der Öffentlichkeit gerückt. Zerbricht eine solche Lampe, kann gesundheitsschädliches Quecksilber austreten. Das Metall kann dann über die Atemwege, eine Nahrungsaufnahme oder durch Hautkontakt in den Körper aufgenommen werden. Grund genug für Ihre Feuerwehr, Sie auf den richtigen Umgang mit zerbrochenen Energiesparlampen hinzuweisen.

Sofortmaßnahmen


  • Öffnen Sie umgehend die Fenster. Alle Personen und auch Haustiere sollen den Raum verlassen. Laufen Sie dabei nicht durch die Scherben. Schließen Sie die Raumtüre hinter sich.
  • Den Raum für 15 Minuten gut lüften, gegebenenfalls Heizung oder Klimaanlage abschalten. Erst dann mit den folgenden Reinigungsmaßnahmen beginnen:

Reinigungsmaßnahmen

  • Während des Reinigens das Fenster geöffnet lassen.
  • Keinen Besen oder Staubsauger verwenden! Schützen Sie sich mit Gummihandschuhen vor den Glassplittern und einem Kontakt mit dem Quecksilber.
  • Vorsichtig alle Bruchstücke in ein luftdicht verschließbares Gefäß geben, z.B. ein leeres Konservenglas oder ein Einmachglas. Kleinere Glassplitter mit Karton oder steifem Papier aufnehmen und Reste wie Staub und feine Glassplitter mit feuchten Papiertüchern aufwischen.
  • Alle verwendeten Reinigungsutensilien, sowie die Gummihandschuhe in das Glasgefäß geben und möglichst schnell entsorgen.
  • Energiesparlampen, egal ob beschädigt oder intakt, gehören nicht in den Hausmüll, sondern müssen bei der örtlichen Sammelstelle abgegeben werden. Sie gelten in jedem Fall als Sondermüll. Entsorgungsstellen in Ihrer Nähe finden Sie z.B. im Internet unter www.lichtzeichen.de/sammelstellen
  • Im Anschluss an alle Reinigungsmaßnahmen den Raum noch einige Zeit lüften und die Hände gründlich waschen!

Weitere Informationen zum Thema, z.B. über die Vorgehensweise bei einer zerbrochenen Lampe auf einem Teppich, oder mit Quecksilber verschmutzter Kleidung finden Sie beim Bundes- und dem Landesgesundheitsamt im Internet:

http://www.umweltbundesamt.de/energie/licht/leuchtstofflampenbruch
http://www.lanuv.nrw.de/veroeffentlichungen/infoblaetter/info11/lanuvinfo11.pdf