Girls'Day bei der Feuerwehr Wesseling

500x334.pm0.bgFFFFFF"Das ist doch nur was für Jungs ..." - Stimmt nicht!

 
Neugierig auf die Arbeit Feuerwehr ? Sei am 28. März 2019 beim Girls'Day auf der Feuer- und Rettungswache Wesseling mit dabei. Wir freuen uns auf Deinen Besuch.
Außerdem bieten wir Euch die Gelegenheit, sich über den Beruf Feuerwehrfrau zu informieren.

Landesweiter Probealarm am 07. März

12604704 1705428559741386 8186123959929140650 oWesseling. (wpd/ka) Zum landesweiten Probealarm erproben die Kommunen ihre Sirenen. Da die Feuerwehr Wesseling im Gegensatz zu den umliegenden Kommunen auch sogenannte sprechende Sirenen hat, werden auch diese am Donnerstag, den 07. März, um 10 Uhr zu hören sein: „Warnung“ um 10 Uhr und „Entwarnung“ um 10.30 Uhr.

Im Unterschied zum landesweiten „Warntag", der wieder im September stattfindet, werden nur die Signale über die Sirenen erfolgen. Die Warn-App „NINA" wird erst beim Warntag im September einem erneuten Test unterzogen.

Balkon vor Brand durch Silvesterböller schützen

12604704 1705428559741386 8186123959929140650 o

Auf Balkon oder Terrasse sammeln sich im Winter oft viele Dinge an: Gartenmöbel, Sonnenschirm, leere Kisten oder Zeitungsstapel. Man plant, sie beim Frühjahrsputz zu entsorgen oder im Sommer wieder in den Garten zu stellen – doch vor allem an Silvester ist dieses Gerümpel gefährlich. „Wenn Balkon oder Terrasse vollgestellt sind, erhöht sich damit die Brandlast ungemein“, warnt Frank Hachemer, Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbands (DFV).

Europaweiter Notruf 112: Dran bleiben rettet Leben

notruf500 Millionen Menschen, ein Notruf: Über die kostenfreie Telefonnummer 112 erhalten Hilfesuchende in allen Ländern der Europäischen Union Schutz und Hilfe von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdiensten. Um diese Nummer bekannter zu machen, findet am 11. Februar der europaweite Notruftag statt. „Wir wollen die Menschen darüber informieren, dass der kostenfreie Notruf 112 nicht nur in Deutschland, sondern europaweit für schnelle, zuverlässige Hilfe steht“, erklärt Frank Hachemer, Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV).

Feuerwehr gibt Tipps zur Sicherheit im Advent

12604704 1705428559741386 8186123959929140650 oUnachtsamkeit im Umgang mit Kerzen ist häufige Ursache für Brände

Flackernde Lichter verbreiten in der dunklen Jahreszeit besinnliche Stimmung in der Wohnung. Wenn jedoch aus dem romantischen Kerzenschein ein richtiges Feuer wird, ist es ganz schnell aus mit der Besinnlichkeit. Die Feuerwehren appellieren an die Umsicht der Bürger, Feuergefahren zu minimieren: „Jedes Jahr ereignen sich in Deutschland in der Adventszeit zahlreiche folgenschwere Brände, die durch den sorgsameren Umgang mit Kerzen vermieden werden könnten“, erklärt Frank Hachemer, Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV).