Warn-App NINA

 

NinaApp

Warnmeldungen bei
Gefahrenlagen,
Wetterwarnungen u.
Hochwasserinformationen

 

 

appStore

 

GooglePlay

 

Balkon vor Brand durch Silvesterböller schützen

12604704 1705428559741386 8186123959929140650 o

Auf Balkon oder Terrasse sammeln sich im Winter oft viele Dinge an: Gartenmöbel, Sonnenschirm, leere Kisten oder Zeitungsstapel. Man plant, sie beim Frühjahrsputz zu entsorgen oder im Sommer wieder in den Garten zu stellen – doch vor allem an Silvester ist dieses Gerümpel gefährlich. „Wenn Balkon oder Terrasse vollgestellt sind, erhöht sich damit die Brandlast ungemein“, warnt Frank Hachemer, Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbands (DFV).

Feuerwehr gibt Tipps zur Sicherheit im Advent

12604704 1705428559741386 8186123959929140650 oUnachtsamkeit im Umgang mit Kerzen ist häufige Ursache für Brände

Flackernde Lichter verbreiten in der dunklen Jahreszeit besinnliche Stimmung in der Wohnung. Wenn jedoch aus dem romantischen Kerzenschein ein richtiges Feuer wird, ist es ganz schnell aus mit der Besinnlichkeit. Die Feuerwehren appellieren an die Umsicht der Bürger, Feuergefahren zu minimieren: „Jedes Jahr ereignen sich in Deutschland in der Adventszeit zahlreiche folgenschwere Brände, die durch den sorgsameren Umgang mit Kerzen vermieden werden könnten“, erklärt Frank Hachemer, Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV).

Sicherheitstipps der Feuerwehr zum Martinsfest

12604704 1705428559741386 8186123959929140650 oVom kleinen Laternenmarsch der Kindergartengruppe bis hin zum überörtlich bekannten St. Martinsumzug mit grossem St. Martinsfeuer: Rund um den 11. November finden in vielen Regionen Deutschlands „feurige" Veranstaltungen statt. Egal, ob Teelicht in der Laterne oder flackernde Flammen zum Abschluss - vor allem Kinder sind von Feuer fasziniert. Damit es nicht zu Unfällen kommt, geben die Feuerwehren Sicherheitstipps zum St. Martinsfest...

Ein Dank an die „früheste, lebendigste und mutigste Bürgerinitiative“

43283495 1645898372188356 4016266365651386368 nJubilarenehrung der Feuerwehr Wesseling im Rheinforum

Wesseling. (wpd/wa/ad) „Ihr seid immer da, wenn wir Euch brauchen, ehrenamtlich, 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr, stets unter Zurückstellung persönlicher Interessen.“ Dieses Engagement der freiwilligen Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner, die Übernahme von Verantwortung für in Not geratene Mitmenschen zu jeder Tages- oder Nachtzeit, hob Bürgermeister Erwin Esser bei der traditionellen Jubilaren - Ehrung der Feuerwehr Wesseling im Rheinforum mit Hochachtung hervor. Viele Mitmenschen, so der Bürgermeister, wüssten nicht, dass alleine in Wesseling rund 160 Feuerwehrleute ehrenamtlich tätig seien. Esser erinnerte daran, dass der ehemalige Bundespräsident Richard von Weizsäcker die Feuerwehren einmal als die „früheste, lebendigste und mutigste Bürgerinitiative“ bezeichnet habe.

Sirenenprobe



Vierteljährliche wird Wesseling ein Probealarm der Hochleistungssirenen durchgeführt. Das erste Signal ist  ein einminütiger Dauerton , dieser bedeutet „Entwarnung".Es folgt für eine Minute ein auf- und abschwellender Heulton, das eigentliche Warnsignal „Gefahr". Im Ernstfall bedeutet dieses, dass Fenster und Türen zu schließen sind, Klimaanlagen und Belüftungen auszuschalten und das Radio (für Wesseling Radio Erft und WDR 2) für Warnhinweise einzuschalten ist. Anschließend wird erneut das Signal für „Entwarnung" zu hören sein.