Rauch zog in Wohnung

teaserWesseling. (wpd/ad) Zu einem Brand an der Keldenicher Straße wurde die Feuerwehr Wesseling am Mittwochmittag gerufen. Beim Eintreffen der Wehrleute mit Einsatzleiter Andreas Braun brannte im Hofbereich eines Wohnhauses die Überdachung aus Kunststoffplatten.

Die Wehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle; da zwei Fenster in der angrenzenden Wohnung offen standen, waren die oberen Etagen allerdings stark verraucht.

Rauchwarnmelder verhindert Schlimmeres Feuerwehr rettet Person aus brennender Wohnung

500x332.pm0.bgFFFFFFAm Montagmittag wurde die Feuerwehr Wesseling zu einem Brand in den Rotdornweg 7 gerufen. Hier brannte es aus noch ungeklärter Ursache im Küchenbereich einer Wohnung im 2. Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses.

Durch den Alarm des Rauchwarnmelders in der Wohnung wurden Anwohner auf das Feuer aufmerksam. Sofort alarmierten sie daraufhin die Feuerwehr, die unverzüglich unter der Leitung von Brandoberinspektor Dennis Rombey zu der Wohnung ausrückte. An der Einsatzstelle war bereits eine Rauchentwicklung wahrzunehmen.

Balkon vor Brand durch Böller schützen..

teaserDeutscher Feuerwehrverband rät: Weihnachtsbaum nicht auf Terrasse lagern

Berlin – Auf Balkon oder Terrasse sammeln sich im Winter oft viele Dinge an: Gartenmöbel, Sonnenschirm, leere Kisten oder Zeitungsstapel. Man plant, sie beim Frühjahrsputz zu entsorgen oder im Sommer wieder in den Garten zu stellen – doch vor allem an Silvester ist dieses Gerümpel gefährlich. „Wenn Balkon oder Terrasse vollgestellt sind, erhöht sich damit die Brandlast ungemein“, warnt der Deutsche Feuerwehrverband (DFV).

Neuer Ausbildungslehrgang mit 24 Teilnehmer gestartet !

Lehrgang2017„Wie kann ein Jahr schöner beginnen, als mit der Absicht Feuerwehrfrau oder Feuerwehrmann zu werden?“ Mit diesen Worten begrüßte Andreas Braun im Namen des Ausbildungsteams der Feuerwehr Wesseling heute am Start der Laufbahnausbildung die 23 Brandmeisteranwärter und eine Brandmeisteranwärterin. Die Gruppe setzt sich aus Auszubildenden aus den Städten Wesseling, Frechen, Dormagen und Speyer sowie den Werkfeuerwehren RWE, Evonik und Infraserv zusammen.
 

Kerzen und Kinder nicht alleine lassen

teaserIn der Advents- und Weihnachtszeit erhellen Millionen von Kerzen und Lichtern die deutschen Wohnzimmer und sorgen für festliche Stimmung. Doch die weihnachtliche Idylle kann sich in wenigen Sekunden in einen Albtraum verwandeln: Eine umgefallene Kerze vom Weihnachtsgedeck, heruntertropfendes Wachs vom Adventskranz oder ein Kurzschluss in der Lichterkette des Christbaums können verheerende Folgen nach sich ziehen. "In der Weihnachtszeit steigt das Risiko von Wohnungsbränden überproportional an", so die Feuerwehr.